Kommunikation

Unternehmenskommunikation fängt mit derjenigen Person an, die ich erreichen will. Is eigentlich klar, doch nicht immer sitzt dieser Gedanke.

Vor allem bei Themen, die viel mit Vertrauen im und zum Unternehmen zu tun haben – wie zum Beispiel bei einer Veränderung im Vorstand –, ist es wichtig, sich in die Zielgruppen der Kommunikation hineinzuversetzen.
Ja, Mehrzahl: Zielgruppen. Nicht jedes Level hat die gleichen Fragen und auch externe Gruppen gehören dazu [Partner, Kunden, Lieferanten, Presse …].

„Wer sollte wann, wie & in welcher Form informiert werden?“  ist die Frage der Fragen.

Ich begleite Sie bei der Erarbeitung des inhaltlichen und zeitlich getakteten Kommunikationspfades, schlüpfe dabei in die Rolle der Zielgruppen – keine Sorgen nur in Gedanken – und unterstütze je nach Thema auch bei nachgelagerten Kampagnen. Das Allermeiste kann man sehr gut verwenden, um mal wieder ins Gespräch zu kommen = Kommunikation. So schließt sich der Kreis.

Zu diesem Punkt gehört auch die Entwicklung von Social Media- Kampagnen dazu, die direkte Umsetzung allerdings nicht.

Zum vorherigen Punkt | Zurück zur Übersicht

Jenny Weiss Speaker